Aktuelle Angebote 2018/19

Fort- und Weiterbildungsangebote

Offene Übungsgruppe für Gewaltfreie Kommunikation (GFK)
für PädagogInnen

Inhalt:
Nach einem ca. 15 minütigem Input üben wir an konkreten Beispielen aus unserem (Schul-) Alltag die vier Schritte der Gewaltfreien Kommunikation.
Da GFK mehr ist als nur eine Methode, achten wir besonders auf unsere Haltung und unser Menschenbild auch nach dem Grundsatz: Achtsamkeit beginnt bei uns selbst – das heißt nicht, dass sie da auch endet!

Ziel:
Die eigenen Bedürfnisse wahrnehmen und dadurch zu mehr Leichtigkeit im Umgang mit anderen Menschen kommen!
Voraussetzung:
Grundkenntnisse in Gewaltfreier Kommunikation (Einführungsseminar). Termine:
10. Oktober 2018
14. November 2018
12. Dezember 2018
16. Jänner 2019
20. Februar 2019
13. März 2019
10. April 2019
15. Mai 2019

Ort:
Neue Mittelschule Dr. Posch, 6060 Hall in Tirol, Gerbergasse 2

Kosten:
€ 15,- pro Abend Anmeldung per E-Mail an: elisabeth.unterluggauer@gmx.net

Wer gerne die – unverbindliche – monatliche Einladung zur Übungsgruppe bekommen möchte, bitte per E-Mail mitteilen!!!

Fortbildungsangebote an der Pädagogischen Hochschule Tirol
(Anmeldung bei katharina.zobl@ph-tirol.ac.at )

Gewaltfreie Kommunikation – Übungsgruppe

Sie haben etwas Erfahrung mit gewaltfreier Kommunikation, möchten sich über das Gelungene austauschen und zugleich die Achtsamkeit für sich selbst sowie für andere vertiefend üben

Kurzinformation:
Durch Wahrnehmen von Bedürfnissen (eigener und die anderer) mehr
Leichtigkeit im Schulalltag erleben!

Inhalt:

  • Inputs zu den vier Schritten [Beobachtung-Bewertung, echte Gefühlewahrnehmen, Bedürfnisse erkennen, Bitten statt Forderungen formulieren], Anerkennung statt Lob; Haltung und Menschenbild
  • Üben der vier Schritte der GFK anhand von konkreten Beispielen ausdem Schulalltag
  • Neue Handlungsmöglichkeiten entwickeln

Termine:
Donnerstag, 17.01.2019
Donnerstag, 07.02.2019
Donnerstag, 07.03.2019
jeweils von 16.00 – 19.15 Uhr

Ort:
Volksschule Ampass

Wofür bin ich verantwortlich?
(Eltern)Gespräche führen mit Gewaltfreier Kommunikation nach M. Rosenberg

Kurzinformation:
Wir klären unsere Verantwortlichkeiten und üben eine Sprache, die größtmögliche Kooperation ermöglicht.Voraussetzung: Grundkenntnisse in Gewaltfreier Kommunikation.

Inhalt:
Welche Verantwortung tragen wir als PädagogInnen? Was fällt in den Zuständigkeitsbereich der Erziehungsberechtigten? Wie kann ich mich so ausdrücken, dass ich gemeinsam mit den Eltern das Beste für das Kind erreiche?In diesem Seminar klären wir unsere Verantwortlichkeiten und üben eine Sprache, die größtmögliche Kooperation ermöglicht.Denn ich bin nur für das verantwortlich, was in meiner Macht liegt.Inhalte: Wofür bin ich wirklich verantwortlich?Gewaltfreie Kommunikation – Elterngespräche führenKonflikte „umkehren“ – Dramadreieck in der SchuleWarum tun Menschen was andere möchten?

Termin:
Freitag, 22.03.2019,  9.00 – 17.15 Uhr

Ort:
Pädagogische Hochschule Tirol – Seminarraum wir noch bekannt gegeben

Fortbildungsangebote an der Volkshochschule Schwaz

Zeitverschwendung Ärger
Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation nach M. Rosenberg:

Sie selbst entscheiden, wer oder was Sie ärgern darf!

Ärger ist ein Signal, dass sich ein wichtiges Bedürfnis gerade nicht erfüllt. Mit der Methode der vier Schritte der Gewaltfreien Kommunikation (GFK) nach Marshall B. Rosenberg üben wir den konstruktiven Umgang mit unserem Ärger. Sie erhalten Einblick in die Haltung der GFK, lernen die vier Schritte kennen und erfahren, wie Sie sie im Alltag umsetzen können.

Seminarinhalte:
Einführung in Haltung und Methode der Gewaltfreien Kommunikation von M. Rosenberg und konkrete Anwendung im Alltag in Verbindung mit Achtsamkeit für sich selbst und für andere:

  • die vier Schritte in der GFK und die innere Haltung dazu
  • ressourcenfördernde Fragetechniken
  • vom Lob zur Anerkennung
  • Bitten statt Forderungen

Ziele:

  • Beobachtungen und Interpretationen unterscheiden
  • Bitten statt Forderungen formulieren
  • neue Reaktionsweisen auf alte Situationen

Termine:
Teil 1: Samstag, 16. März 2019, 9.00 – 13.00 Uhr
Teil 2: Donnerstag, 28. März 2019, 19.00 – 21.00 Uhr

Kursort:
NMS Schwaz, Parterre, Hubert-Danzl-Platz 1, 6130 Schwaz